weltreis.ch

26. Juli 2009

Aufstieg zur Glärnischhütte

Eine weitere Wanderung brachte uns dem Klöntalersee entlang zu der Glärnischhütte. Bei ziemlichen Nebelschwaden und starken Regenschauern während der letzten Nacht machten wir uns trotzdem auf.
IMGP1449a.jpg

IMGP1452a.jpg

Noch etwas unsicher ob das wirklich eine Wanderung mit toller Aussicht wird…
IMGP1458a.jpg

Während dem Aufstieg sahen wir dutzende Wasserfälle, einige Abschnitte unserers Wanderweges waren nun zu kleinen Bachbetten umfunktioniert worden.
IMGP1464a.jpg

Doch nach gut 3,5 Stunden Aufstieg konnten wir uns in der SAC Hütte auf ein feines Nachtessen freuen.
IMGP1478a.jpg

Am nächsten Morgen sahen wir das Tal in einem ganz anderen Licht. Wunderbar zeigte sich uns die Berglandschaft.
Panorama2a_1000.jpg

IMGP1487a.jpg

Dann machten wir uns wieder auf den Abstieg, welcher manchmal noch ganz steil war.
IMGP1498a.jpg

Serpentinen bis zum abwinken…
IMGP1495a.jpg

IMGP1494a.jpg

… und die Wasserfälle waren verschwunden oder waren noch bessere Rinnsale. In Australien würden sie trotzdem sagen:“the highest waterfall in the southern hemisphere“ 😉
IMGP1491a.jpg

IMGP1501a.jpg

Der Klöntalersee bei Sonnenschein.