Über uns

4. April 2016

Heute in zwanzig Jahren wirst du mehr enttaeuscht sein über Dinge, die Du versaeumt hast, als ueber die, die Du getan hast.
Also mach die Leinen los, verlass den sicheren Hafen, fang den Fahrtwind in Deinen Segeln. Forsche. Traeume. Entdecke.
(Mark Twain)

Nach längerer Reisepause möchten wir nun unseren Kindern zeigen, wie schön Reisen und unterwegs Sein ist, wir sind gespannt, ob es Ihnen auch so gut gefällt wie uns….

  


5. Mai 2005

IMGP5075b.jpg IMGP5004a.jpg
Wir haben die Leinen los gemacht den sicheren Schweizer Boden für 10 Monate verlassen und viele wunderschoene Begegnungen gemacht, wunderbare Menschen kennengelernt, andere Kulturen etwas näher betrachtet und viele schoene Laender und Landschaften entdeckt. Wir haben getraeumt… und traeumen immer noch!Wer das Leben und die Freiheit als Reisender einmal erlebt habt kann nicht mehr loslassen, die Reisenden unter Euch werden uns verstehen, der Virus hat auch uns befallen.Doch wir haben auch wieder schaetzen gelernt, wie schoen und einfach das Leben in der Schweiz ist. Viele Dinge sind bei uns so selbstverstaendlich, dass wir keine Sekunde im Alltag an Fragen wie Wasser, Lebensmittel oder ein Dach ueber dem Kopf verschwenden muessen. Genauso wenig darueber, ob die Wegweiser stimmen und ob die oeffentlichen Transportmitteln gut gewartet sind und wir heil am naechsten Ort ankommen. Wir versuchen uns deshalb immer wieder bewusst zu machen, dass wir uns doch hier das Leben selber schwer machen indem wir uns ueber harmlose Dinge aufregen und Energie verschwenden die wir sinnvoller einsetzen koennten. Auch wir fallen immer wieder in diesen Trott, doch mit jedem Mal, wenn es uns bewusst wird, haben wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht.Momentan leben wir an einem wunderschoenen Fleck der Schweiz, in Rapperswil – hier einige Eindrücke von unserer Heimat:

IMGP4621b.jpg

IMGP4622b.jpg

IMGP4628b.jpg

IMGP4634b.jpg

IMGP4644b.jpg

Informationen ueber die Website hier.

Schreib uns eine Email-Nachricht:

Email persoenlich an Stephan oder an Katja